Vorratshaltung, Garten, Kochen, Rezepte, Gesundheit, Dekoideen, Hausmittel: Kernlestee

Keine Neuigkeiten verpassen ? Dann folgen Sie unserem Blog. Wir freuen uns auf Sie !

Montag, 7. November 2016

Kernlestee


Kernlestee wird aus den Hagebuttenkernen hergestellt und ist etwas in Vergessenheit geraten.
  Hauptsächlich wird er bei Nieren- und Blasensteinen sowie Rheuma und zur Blutreinigung und Entwässerung getrunken. In den Kernen ist viel Kieselsäure und Vanillin enthalten, was sich auch geschmacklich im Tee in einem leichten Vanillearoma äußert.
Für den Tee zwei Esslöffel frische oder getrocknete Kerne in 500 ml Wasser über Nacht einweichen. Dann 30 Minuten kochen, bis der Tee eine rote Färbung angenommen hat, und anschließend abseihen.
Für einen Wintervorrat werden die Früchte halbiert, entkernt und getrocknet. Die Kerne können einfach an der Luft trocknen, während Hagebuttenfrüchte am besten in einem Dörrautomaten bei 40 °C getrocknet werden.