Keine Neuigkeiten verpassen ? Dann folgen Sie unserem Blog. Wir freuen uns auf Sie !

Freitag, 30. Dezember 2016

Szegediner Gulasch


Zutaten:
1 kg Schweinsschulter
350g Zwiebeln
50 ml Pflanzenöl
70 g Butter
2 EL Mehl
1 EL scharfes Paprikapulver
1,5 l Rindsuppe
2 EL Tomatenmark
2 TL Kümmel
770 g Sauerkraut
1 Knoblauchzehen
1 kg festkochende Kartoffel
Salz
Zum Garnieren:
220 g Sauerrahm
2 Zweige Dill

Zubereitung:
Die Schweinsschulter in 3 – 4 cm große Stücke schneiden und salzen. Zwiebel schälen und würfeln. Öl in einem breitem Topf erhitzen. Das Fleisch darin portionsweise anbraten. Sollte sich Fleischsaft bilden, den saft einkochen lassen, bis er verkocht und sich Bratensatz am Topfboden festsetzt. Das Fleisch herausnehmen und beiseite stellen. Öl und Bratensatz im Topf lassen. Die Hitze reduzieren und die Zwiebelwwürfel im Topf glasig braten. Die Zwiebeln mit dem Öl in ein Sieb gießenund abtropfen lassen. , der Bratensaft bleibt dabei im Topf.
Butter im selben Topf bei mittlere Hitze aufschäumen lassen, Mehl und Paprikapulver hineinstreuen und unter Rühren kurz anrösten. Rindsuppe, Tomatenmark und 1 TL Kümmel hineingeben und kurz aufkochen lassen. Das Fleisch und die Zwiebeln zurück in den Topf geben und salzen. Einen Deckel darauf setzen, die Hitze reduzieren und 1 Stunde köcheln lassen. Anschließend das Sauerkraut dazu geben und eine weitere Stunde köcheln lassen. Knoblauchzehe schälen, fein würfeln und nach Ende der Garzeit dazugeben.
Ca. 40 Minuten vor Ende der Garzeit die Kartoffel gründlich waschen und mit reichlich Wasser, dem restlichen Kümmel und Salz abgedeckt ca. 35 Minuten köcheln lassen, dann abgießen.

Den Sauerrrahm glattrühren, mit Salz abschmecken, Dille waschen und grob zerzupfen. Das Gulasch mit Sauerrahm und Dille garnieren und mit den gekochten Kartoffeln servieren.

Sekt mit Granatapfel Minze Sud



Zutaten:
½ Granatapfelkerne
1 TL Zucker
1 Zweig Minze
1 Spritzer Zitronensaft
500 ml trockener Sekt

Zubereitung:
Den halbierten Granatapfel mit einer Zitronenpresse auspressen. Den Saft mit Zucker in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Minze und Zitronensaft zufügen. Topf vom Herd nehmen, abkühlen lassen und den Sud durch ein Sieb in Gläser gießen.

Direkt vor dem Servieren die Gläser mit gut gekühltem Sekt aufgießen.

Salat mit Ziegenkäse und eingelegten Granatapfelkernen


Zutaten:
eingelegte Granatapfelkerne:
1 Granatapfelkerne
100g Zucker
150 ml Rotwein
100 ml Apfelsaft
1 Lorbeerblatt
1 Nelke
Salat:
200 g gemischte Salatblätter
(z.B. Vogerlsalat, Radicchio, Häuptelsalat, Häuptelsalat, Lollo Rosso)
4 EL Honig
Thymianblätter von 3 Zweigen
2 EL Olivenöl
2 EL Sonnenblumenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Granatapfel halbieren und die Kerne behutsam herauslösen, dabei die dünnen hellen Häutchen sorgfältig entfernen. Kerne in ein sauberes Schraubverschluss oder Weckglas geben.
Zucker in einem kleinen Topf langsam schmelzen und hellbraun karamellisieren, dann mit Rotwein und Apfelsaft ablöschen. Lorbeerblatt und Nelke zugeben und 5 Minuten kochen lassen. Den heißen Sud über die Granatapfelkerne gießen, das Glas schließen und abkühlen lassen. Die eingelegten Granatapfelkerne bis zum Verzehr 3 bis 7 Tage kühl stellen.
Für den Salat die Salatsorten in Stücke zupfen, waschen und trocken schleudern.
Backofen auf 120 Grad vorheizen.
Ziegenkäserolle in 4 gleiche Stücke schneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Backofen 5 bis 10 Minuten erwärmen.
Währenddessen Honig und Thymianblätter in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und den Honig ziehen lassen.
Für die Vinaigrette 2 EL Granatapfelsud aus dem Glas mit den Kernen mit etwas Salz und Pfeffer würzen und mit den beiden Ölen verrühren.

Zum Servieren den Salat auf Teller verteilen und mit Vinaigrette beträufeln. Ziegenkäse daraufsetzen, mit Honig glasieren, mit den eingelegten Granatapfelkernen garnieren und sofort servieren.

Tipp:
Kaufen Sie Gewürze günstig auf Vorrat, dann haben Sie immer alles griffbereit.

Huhn mit Bratäpfeln und Granatapfelsauce


Zutaten:
Huhn:
1 Huhn
2 Knoblauchzehen
2 Zweige Thymian
4 EL Butterschmalz
Salz, Pfeffer
Bratäpfel:
4 säuerliche Äpfel
1 Granatapfel
2 Datteln
1 EL Walnüsse
40 g Marzipan
3 EL Rum
20g weiche Butter
4 Lorbeerblätter
Granatapfelsauce:
1 Granatapfel
100 ml Hühnersuppe
20 g Zucker
1 TL Maizena
1 TL kalte Butter
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Backofen auf 150 Grad vorheizen. Das Huhn innen und außen abspülen und trocken tupfen. Knoblauchzehen leicht andrücken und mit den Thymianzweigen in die Bauchhöhle des Huhn geben. Keulen und Flügel zusammenbinden. Butterschmalz schmelzen, das Huhn damit bestreichen und mit dem restlichen Butterschmalz in einen Bräter geben. Huhn mit Salz und Pfeffer würzen und in den Ofen schieben.
Für die Bratäpfel die Äpfel waschen, Deckel 2 cm dick abschneiden und beiseite legen. Mit einem Kugelausstecher das Gehäuse vorsichtig herauslösen, ohne die Wand des Apfels zu beschädigen. Granatapfel quer halbieren und 1 EL Kerne aus der Schale lösen. Die beiden Häften für die Granatapfelsauce beiseitestellen. Datteln klein schneiden, Walnüsse hacken und beides mit Marzipan, Rum , Granatapfelkernen und Butter vermischen. Dann die Äpfel damit füllen, den Deckel wieder darauf setzen und jeweils 1 Lorbeerblatt neben dem Apfelstiel in das Fruchtfleisch stecken.
Nach 15 Minuten Garzeit des Huhnes die Ofentemperatur auf 180 Grad erhöhen, die Äpfel neben das Huhn setzen und 20 Minuten braten. Danach die Äpfel aus dem Ofen nehmen und warm halten. Temperatur auf 220 Grad erhöhen und das Huhn 10 bis 15 Minuten weiterbraten, bis es eine schöne goldbraune Haut hat.

In der Zwischenzeit den Granatapfel quer halbieren und mit einer Zitronenpresse auspressen. Eine der bereitgestellten Hälften ebenfalls auspressen. Von der übrigen Hälfte die Kerne aus der Schale lösen, alle weißen Häutchen entfernen. Granatapfelsaft und Hühnerbrühe in einem Topf auf die Hälfte einreduzieren. Die Sauce mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken, mit Maizena binden und 2 Minuten kochen lassen. Kerne in die Sauce geben und weitere 2 Minuten köcheln lassen. Kurz vor dem Servieren die kalte Butter in die Sauce einrühren.


Huhn auf einer schönen Platte anrichten, mit Bratäpfeln und Granatapfelsauce servieren.