Keine Neuigkeiten verpassen ? Dann folgen Sie unserem Blog. Wir freuen uns auf Sie !

Samstag, 29. Oktober 2016

Kürbiskerne trocknen



Kürbiskerne unter fließendem kalten Wasser abspülen. Am besten gleich waschen, nachdem man die Kerne aus dem Kürbis gelöst hat, bevor das Fruchtfleisch getrocknet ist).

Kürbiskerne auf Küchenkrepp ausbreiten und mit trockentupfen. An einem trockenen warmen Ort trocknen lassen. 

Kürbiskerne in einer Lage auf ein eingeöltes Backblech legen und in Öl wenden, damit die Kürbiskerne ebenfalls leicht eingefettet sind 

Mit etwas Salz bestreuen und bei 170 Grad ca. 20-25 Minuten rösten, bis die Kürbiskerne etwas Farbe angenommen haben. Nach 10 Minuten die Kürbiskerne wenden.

Abkühlen lassen und in einem luftdicht schließenden Behälter aufbewahren.

eingemachter Senfkürbis mit Chili


Zutaten:
1 kg Kürbis (vorzugsweise Hokkaido)
4 Schalotten oder 2 Zwiebel
2 TL Salz
2 Knoblauchzehen
200 ml Apfelessig
200 g Zucker
2 TL Senfkörner (für intensiveren Senfgeschmack 3- 4 TL)
2 TL Chili gehackt
400 ml Wasser

Zubereitung:
Kürbis schälen, Kerne entfernen und in Würfel schneiden. Die Schalotten in dünne Streifen schneiden.
Kürbis, Schalotten und Salz vermischen. Das Ganze über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
Am nächsten Tag Wasser, Essig, Zucker, Senfkörner, klein geschnittenen Knoblauch und Chili aufkochen. Die Kürbiswürfel in Gläser füllen und den heißen Sud darübergießen. Gläser gut verschließen und bei 100 Grad 30 Minuten einkochen.

Tipp:
 Kerne können getrocknet werden und für die nächste Aussaat verwendet werden. Sie können auch getrocknet als Knabbergebäck oder Salate, etc. verwendet werden.