Vorratshaltung, Garten, Kochen, Rezepte, Gesundheit, Dekoideen, Hausmittel: 10/21/16

Keine Neuigkeiten verpassen ? Dann folgen Sie unserem Blog. Wir freuen uns auf Sie !

Freitag, 21. Oktober 2016

Selbstgemachte Liköre zum Verschenken und selbst trinken


Zimtlikör:

Zutaten für 1 Liter Likör:
1 Liter Ansatzkorn oder Grappa (40%)
10 Zimtstangen
80 g Zucker

Zubereitung:
Ansatzkorn und Zimtstangen in ein hohes Einmachglas füllen. Glas gut verschließen und an einem dunklen Ort etwa 35 Tage ziehen lassen.
Einmachglas mindestens 1 x pro Woche gut schütteln.
Ansatz durch ein engmaschiges Sieb abseihen, Zucker beifügen und solange rühren, bis er sich vollständig gelöst hat. Zimtlikör in eine gut verschließbare Flasche füllen.


Orangen Safran Likör:

Zutaten für ca. ¾ Liter Likör:
1 Orange
1 Briefchen Safran
½ Liter Ansatzkorn
170 g Zucker

Zubereitung:
Orange mit heißem Wasser gut waschen und abtrocknen. Sie orange mit einem Sparschäler schälen. Die Schale mit dem Safran in ein gut verschließbares Einmachglas geben. Den Ansatzkorn darübergießen.
Glas verschließen und an einem hellen, warmen Ort etwa 3 Tage durchziehen lassen.
3/16 l Wasser mit dem Zucker bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten einkochen, auskühlen lassen. Zuckersirup zum Liköransatz gießen, alles gut verrühren und den Likör noch 8 Tage durchziehen lassen.
Likör durch ein engmaschiges Sieb abseihen und in eine saubere Flasche füllen.



Gerstensuppe mit Bohnen, Kichererbsen und Selchfleisch - (für den Wintervorrat)



Zutaten:

100 g Bohnen 
100 g Kichererbsen
150 g Rollgerste
3 EL Öl
150 g Zwiebel
100 g Karotten
100 g Sellerie
100 g Porree
2 Knoblauchzehen 
Salz, Pfeffer
je 1 Prise Rosmarin, Salbei, Petersilie, Basilikum
Wasser zum Aufgießen
1 Rollschinken oder 1 großes Stück Selchfleisch


Zubereitung:
Bohnen, Kichererbsen und Rollgerste über Nacht in reichlich Wasser einweichen.
Am nächsten Tag abseihen.
Zwiebel klein würfeln und in einem Topf glasig andünsten. Bohnen und Kichererbsen dazugeben und eine Stunde mit heißem Wasser kochen. In der Zwischenzeit das Gemüse und das Selchfleisch in kleine Würfel schneiden. Dann die abgetropfte Rollgerste, das Fleisch und das Gemüse untermengen. Abermals eine Stunde kochen. Währenddessen immer wieder umrühren, nach Bedarf Wasser zugießen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Die Kräuter und den Knoblauch fein hacken und ca. 15 Minuten vor Beendigung des Kochvorgangs hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Natürlich können Sie die Suppe sofort servieren, aber am besten schmeckt diese, wenn sie nochmals aufgewärmt wird.

Die Suppe kann auch ohne Fleisch zubereitet werden. Gemüse und dergleichen kann man nach Geschmack variieren.

Ich habe die 4 fache Menge des Rezepts gekocht, die Hälfte eingefroren und den Rest in Gläsern eingekocht.

Tolle Haushaltsgruppe bei Facebook