Vorratshaltung, Garten, Kochen, Rezepte, Gesundheit, Dekoideen, Hausmittel: 10/02/16

Keine Neuigkeiten verpassen ? Dann folgen Sie unserem Blog. Wir freuen uns auf Sie !

Sonntag, 2. Oktober 2016

Rucolacremesuppe mit Pinienkernen


Zutaten:
1 Zwiebel
4 dag Butter 
ca. 500 ml Rindsuppe oder alternativ Würfelsuppe
4 EL Weißwein
Salz, Pfeffer
300 ml Schlagobers
etwas Zitronensaft

Zubereitung:

Zuerst die Pinienkerne grob hacken. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Butter in einem Topf erhitzen und Zwiebel glasig anrösten. Den Wein hinzufügen, kurz einkochen lassen und dann Suppe und Schlagobers dazugeben. 
In der Zwischenzeit den Rucola waschen, gut trocknen und klein hacken. Ein paar Blätter für die Garnitur zur Seite legen. Den Rucola hineingeben und pürieren. Die Rucolasuppe mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit gerösteten Pinienkernen bestreuen und mit Rucola garnieren.


Schweinebraten mit Rotkraut und Kartoffelknödel



Zutaten Schweinebraten:

ca. 1 kg Schweineschopf

2 Stück Zwiebeln

einige getrocknete Knoblauchscheiben (Rezept folgt)

Kümmel 

Salz

Pfeffer

2 Lorbeerblätter 

500 ml Rindsuppe

etwas Schweineschmalz


Zubereitung Schweinebraten:
Eine Kaserolle mit Schweineschmalz befetten, gewürztes Fleisch in die Kaserolle legen. Zwiebel in grobe Stücke schneiden und rundherum legen. Mit der Rindsuppe aufgiessen und im vorgeheizten Backrohr bei ca. 200 Grad braten.


Zutaten Kartoffelknödel:
ca. 1 kg Kartoffel
2 Stück Eidotter
etwas Öl
250g Stärkemehl
Salz
Muskatnuss

Zubereitung Kartoffelknödel:
Kartoffel waschen, kochen und schälen. Noch warm durch die Kartoffelpresse drücken. 
Eidotter, Salz, Öl, Muskatnuss und Stärkemehl mischen, zu den Kartoffeln geben und zu einem glatten Teig kneten. Knödel formen.
10 - 15 Minuten in Salzwasser leicht köcheln.

Tipp: 
Besonders lecker sind die Kartoffelknödel, wenn man in die Mitte vorbereitete Pilze mischt.


Zutaten Rotkraut:
1 kg Rotkraut
400 g Zwiebel
1 Apfel
3 EL Öl
5 EL Rohrzucker
2 cl Weißweinessig
1 TL Kümmel
Salz
Pfeffer
500 ml Rindsuppe
150 ml Rotwein

Zubereitung Rotkraut:
Rotkraut vierteln, den Strunk herausschneiden. Anschliessend das Kraut fein schneiden oder hobeln. Die Zwiebel kleinwürfelig schneiden.
In einem Topf das Öl erhitzen und die Zwiebel glasig rösten. Mit Zucker karamellisieren und mit Essig ablöschen. 
Das Kraut zufügen. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Mit Suppe und Rotwein aufgießen und ca. 1 Stunde dünsten. Öfters umrühren.
Den Apfel schälen und reiben. Diesen unter das Kraut mischen und noch weitere 3 Minuten fertig garen.

Tipp:
Rotkraut in größeren Mengen zubereiten. Man kann es gut tiefkühlen oder einkochen.