Keine Neuigkeiten verpassen ? Dann folgen Sie unserem Blog. Wir freuen uns auf Sie !

Montag, 19. September 2016

Wildkräutersalz


Selbstgemachte Kräutersalze sind etwas besonderes - Sie erfordern zwar ein wenig Zeit und Aufwand, aber das Besondere daran ist, man kann sie mischen, wie man möchte.

Hier das Rezept von meinem Wildkräutersalz:

Meersalz
Schafgarbe
Spitzwegerisch
Vogelmiere
Giersch
Taubnessel

Kräuter in der Natur sammeln, aber darauf achten, dass auf der Sammelstelle nicht gedüngt wurde. Wegränder, speziell neben sehr befahrenen Straßen meiden.
Blätter gut abschütteln und von Staub und Schmutz befreien - Nicht waschen.
Trocknen: Man kann die Kräuter Bündelweise aufhängen und wenn sie trocken sind von den Stielen abstreifen und grob zerkleinern.
Anschliessend Kräuter im Verhältnis 2 Teile Kräuter und 1 Teil Salz mischen und in der Küchenmaschine sehr fein mahlen. Alternativ kann auch eine Kaffeemühle verwendet werden - aber bitte dann nur Kräuter darin mahlen.
Das Kräutersalz in einem luftdichten Behälter aufbewahren. An einem trockenen Ort lagern. 
In kleinen Gläsern mit der passenden Etikette verpackt ein wunderschönes Geschenk und Mitbringsel.


Weiterführende Links und Posts zu diesem Thema:

Eßbare Wilkräuter (in Bearbeitung)
Bestellbare Etiketten ( in Bearbeitung)