Vorratshaltung, Garten, Kochen, Rezepte, Gesundheit, Dekoideen, Hausmittel: Salat mit Ziegenkäse und eingelegten Granatapfelkernen

Keine Neuigkeiten verpassen ? Dann folgen Sie unserem Blog. Wir freuen uns auf Sie !

Freitag, 30. Dezember 2016

Salat mit Ziegenkäse und eingelegten Granatapfelkernen


Zutaten:
eingelegte Granatapfelkerne:
1 Granatapfelkerne
100g Zucker
150 ml Rotwein
100 ml Apfelsaft
1 Lorbeerblatt
1 Nelke
Salat:
200 g gemischte Salatblätter
(z.B. Vogerlsalat, Radicchio, Häuptelsalat, Häuptelsalat, Lollo Rosso)
4 EL Honig
Thymianblätter von 3 Zweigen
2 EL Olivenöl
2 EL Sonnenblumenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Granatapfel halbieren und die Kerne behutsam herauslösen, dabei die dünnen hellen Häutchen sorgfältig entfernen. Kerne in ein sauberes Schraubverschluss oder Weckglas geben.
Zucker in einem kleinen Topf langsam schmelzen und hellbraun karamellisieren, dann mit Rotwein und Apfelsaft ablöschen. Lorbeerblatt und Nelke zugeben und 5 Minuten kochen lassen. Den heißen Sud über die Granatapfelkerne gießen, das Glas schließen und abkühlen lassen. Die eingelegten Granatapfelkerne bis zum Verzehr 3 bis 7 Tage kühl stellen.
Für den Salat die Salatsorten in Stücke zupfen, waschen und trocken schleudern.
Backofen auf 120 Grad vorheizen.
Ziegenkäserolle in 4 gleiche Stücke schneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Backofen 5 bis 10 Minuten erwärmen.
Währenddessen Honig und Thymianblätter in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und den Honig ziehen lassen.
Für die Vinaigrette 2 EL Granatapfelsud aus dem Glas mit den Kernen mit etwas Salz und Pfeffer würzen und mit den beiden Ölen verrühren.

Zum Servieren den Salat auf Teller verteilen und mit Vinaigrette beträufeln. Ziegenkäse daraufsetzen, mit Honig glasieren, mit den eingelegten Granatapfelkernen garnieren und sofort servieren.

Tipp:
Kaufen Sie Gewürze günstig auf Vorrat, dann haben Sie immer alles griffbereit.