Vorratshaltung, Garten, Kochen, Rezepte, Gesundheit, Dekoideen, Hausmittel: Kürbissuppe auf Vorrat

Keine Neuigkeiten verpassen ? Dann folgen Sie unserem Blog. Wir freuen uns auf Sie !

Sonntag, 16. Oktober 2016

Kürbissuppe auf Vorrat


Zutaten:
400 g Kürbis (am besten Hokkaido)
2-3 EL Butter
750 ml Rindsuppe (wahlweise auch Gemüsbrühe)
250 ml Schlagobers
1 TL gemahlenen Kümmel
Salz, Pfeffer
etwas Dille, Petersilie oder Schnittlauch zum Garnieren
einige Tropfen Kürbiskernöl
einige Kürbiskerne zum Garnieren

Zubereitung:
Den Kürbis schälen , entkerne und in kleine Würfel schneiden. Die Kürbiswürfel in leicht gebräunter Butter andünsten und mit Suppe aufgießen. Mit den Gewürzen abschmecken und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Anschließend die Sahne zugießen und weitere 10 Minuten auf niedere Stufe garen lassen. Zum Schluß die Suppe pürieren.
Kürbiskerne in eine trockene, mittelheiße Pfanne geben und leicht salzen. Mit etwas Wasser bespritzen und ganz langsam rösten bis die Kerne knallen.
Suppe in vorgewärmte Teller geben, mit etwas Kernöl garnieren und geröstete Kürbiskerne aufstreuen. Mit Petersilie, Dille oder Schnittlauch dekorieren.

Einkochen:
Da wir mehrere Kürbisse (verschiedene Sorten) zur Verfügung hatten, haben wir die dreifache Menge zubereitet und im Einkochautomat 90 Minuten bei 90 Grad eingekocht.
Bei Einkochen keine Sahne verwenden, diese wird erst beim Aufwärmen hinzugefügt.

Einige Gläser haben wir nur als Pürre eingekocht. Es wird dasselbe Rezept verwendet, aber nur ganz wenig Suppe hinzugefügt.