Vorratshaltung, Garten, Kochen, Rezepte, Gesundheit, Dekoideen, Hausmittel: Rindsgulasch einkochen

Keine Neuigkeiten verpassen ? Dann folgen Sie unserem Blog. Wir freuen uns auf Sie !

Sonntag, 28. August 2016

Rindsgulasch einkochen




Zutaten: 



500g Rindergulasch (nach Bedarf die Würfel noch kleiner schneiden – wir haben gerne keine mundgerechte Häppchen) 
60g Butterschmalz 
250g nudelig geschnittene Zwiebeln (sprich: halbiert die Zwiebel einmal und schneidet dann halbe Scheiben – beim Braten zerfällt das gut) 
25g geräuchertes Paprikapulver 
250ml Fleischbrühe 
1/2 EL Aceto di Balsamico (brauner Balsamico) 
1/2 EL Tomatenmark 
1/4 TL Majoran 
1/8 TL Kümmel 
1/2 Zehe Knoblauch 
Salz & Pfeffer 

Zubereitung:

Die Zwiebeln werden in einer Pfanne (schaut das ihr einen Deckel für die Pfanne habt) im Butterschmalz schön golden angebraten. Als nächstes wird das Paprikapulver zugegeben und kurz untergerührt. Danach muss sofort mit der Fleischbrühe in die der Balsamico geschüttet wurde abgelöscht werden. Dann gibt man das Tomatenmark, den Majoran, den Kümmel und den Knoblauch hinzu. Etwas pfeffern und salzen, das Gulasch zugeben, umrühren und ca. 1 1/2 Stunden mit geschlossenem Deckel auf mittlerer Stufe köcheln lassen.

Habt ihr zwischenzeitlich zu wenig Flüssigkeit in der Pfanne gießt ihr mit noch etwas Fleischbrühe auf. Wenn euch das ganze am Ende der Schmorzeit zu flüssig sein sollte, könnt ihr das Gulasch mit geöffnetem Deckel noch ein wenig einkochen lassen. Jetzt muss nur noch nachgewürzt werden und fertig ist es.

Zum Einkochen benötigt ihr nun den Backofen. Füllt ausgekochte Twist-Off Gläser zu ca. 3/4 mit dem heißen Gulasch (auf keinen Fall mehr, immerhin braucht es da drin ein wenig Platz zum kochen). Verschließt die Gläser gut und stellt sie noch ein wenig auf den Kopf. Das tötet eventuell zurückgebliebene Mikroorganismen im Deckel ab.
In der Zwischenzeit könnt ihr den Backofen auf 175°C Ober- / Unterhitze vorheizen und eine Auflaufform oder eine Fettpfanne mit ca. 2cm heißem Wasser füllen. Stellt die Form in den Backofen und stellt die Gläser normal hinein. Achtet darauf, dass die Gläser sich weder gegenseitig noch die Backofenwände berühren. Nun müsst ihr warten, bis in der Flüssigkeit in den Gläsern Blasen aufsteigen. Sobald dis der Fall ist stellt ihr den Backofen auf 150°C herunter und lasst es noch 90 Minuten einkochen. Dann schaltet ihr den Backofen ab und lasst die Gläser noch 30 Minuten bei geschlossener Backofentür ruhen.

Fertig ist das eingekochte Gulasch. Allerdings sollte man darauf aufmerksam machen, dass man das Gulasch beim aufwärmen noch nachwürzen muss. Beim einkochen gehen die Aromen von Salz und Pfeffer leider etwas verloren. Auch kann es sein, dass man noch ein wenig mit Wasser verdünnen muss. Aber das ist auf einem Campingplatz auch kein Problem. Salz- und Pfefferstreuer sind zum kochen sowieso ein Muss und ohne Wasser würde eh nichts gehen.